1955–1974

Neue Leistungen, neue Lösungen

 

Mehr Mitarbeiter, größere Aufträge und ein erweitertes Tätigkeitsgebiet – Echterhoff wächst in allen Bereichen. Das Tiefbauunternehmen steigt in den Ingenieurbau ein. Das breitere Leistungsspektrum erfordert ständige Investitionen in den Maschinenpark und eine modernisierte Betriebsorganisation. Den Sprung in den Hochbau wagt Gebr. Echterhoff Anfang der 1970er Jahre und errichtet Rohbauten, bald auch schlüsselfertige Anlagen. Das wichtigste Gut von Echterhoff: die Mitarbeiter. Deren Leistung wird durch ein mehrstufiges Versorgungs- und Anreizsystem honoriert. Zudem wird die Ausbildung des Firmennachwuchses zu einer wichtigen Säule der Personalpolitik.

tl_files/echterhoff_dateien/layer/10.jpgtl_files/echterhoff_dateien/layer/11.jpg


tl_files/echterhoff_dateien/layer/13.jpg

tl_files/echterhoff_dateien/layer/12.jpg


tl_files/echterhoff_dateien/layer/faces/4.jpg

1960
Echterhoff wendet erstmals den „Berliner Verbau“ an
1966
Die Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e. V. erteilt Echterhoff die Zertifizierung als Rohrleitungsbau-Unternehmen
1968
Gründung der „Bauunternehmen Echterhoff & Co. KG“ in Westerkappeln/Velpe. Damit gewinnt Echterhoff einen Standort in Nordrhein-Westfalen
ab 1970
Hochbau und Schlüsselfertiges Bauen gehören zum Leistungsangebot von Echterhoff
1971
Echterhoff erwirbt das Grundstück in Westerkappeln, auf dem die Gebäude bis heute ständig erweitert und modernisiert werden.
Umwandlung der Tiefbauunternehmung Gebr. Echterhoff GmbH in Bauunternehmung Gebr. Echterhoff GmbH & Co. KG

tl_files/echterhoff_dateien/layer/zahlen/1.jpg Tiefbauarbeiten in Georgsmarienhütte 1961: Bohlträgerverbau in 11m Tiefe.
tl_files/echterhoff_dateien/layer/zahlen/2.jpg Ein Hauptsammler entsteht 1970 aus Rohren von 2,50 Meter Innendurchmesser. Echterhoff setzt hier noch Holzverbauplatten zur Sicherung der Baugrube
ein.
tl_files/echterhoff_dateien/layer/zahlen/3.jpg Seit 1966 gehören Brücken zum Leistungsspektrum von Echterhoff Bau.
tl_files/echterhoff_dateien/layer/zahlen/4.jpg
 Mitarbeiter und ihre Maschinen: Hanomag-Raupen zählen ab Mitte der 1960er Jahre zum modernen Gerätepark von Echterhoff.
Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen